03.03.02 12:20 Uhr
 273
 

F1: Michelin schlägt Bridgestone 7:1 - Bridgestone ist enttäuscht

Von 8 Fahrern die die Zielflagge sahen, war nur ein Pilot auf den Bridgestonepneus unterwegs. Dies war der Sieger Michael Schumacher im Ferrari. Damit ging das direkte Duell mit dem, Französichen Reifenlieferanten Michelin verloren.

Dementsprechend enttäuscht zeigte sich Bridgestone-Technikdirektor Hisao Suganuma, denn der Reifen hätte ein besseres Abschneiden ermöglicht, als es letztendlich der Fall war.

Michael Schumacher und Ross Brawn, beide Angestellte von Ferrari, bestätigten das der Reifen gut und lobten den japanischen Reifenlieferanten und dessen gute Entwicklungsarbeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: 7, Michelin, Bridgestone
Quelle: www.f1total.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?