03.03.02 11:15 Uhr
 406
 

In der Schweiz wurde Mekka-Pilgern die Landung verweigert

Mekka-Pilger die sich auf dem Flug nach Genf (Schweiz) befanden, wurde die Landung verweigert. Auch zwei weitere Flughäfen in der Schweiz ließen die Maschine der deutschen Chartergesellschaft LTU nicht landen.


Das Flugzeug wurde auf den Flughafen Karlsruhe-Baden-Baden umgeleitet.
Die deutschen Behörden konnten keine Angaben machen, warum die Maschine in der Schweiz nicht landen durfte.

Die Pilger, die nicht über die Umleitung informiert wurden, zeigten sich nach der Landung aggressiv. Erst die Versicherung, dass sie mit Bussen nach Genf gebracht würden, bewegte die Moslems auszusteigen.


ANZEIGE  
WebReporter: Pono
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Schweiz, Landung, Pilger, Mekka
Quelle: www2.swissinfo.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?