03.03.02 09:51 Uhr
 71
 

Pisa: Mülleimerlösungen und Rituale helfen nicht weiter

Die gegenwärtigen Veranstaltungen zur Pisa-Studie nehmen immer mehr den Charakter von Ritualen an: Diese Meinung vertritt die Zeit-Journalistin Susanna Gaschke in der jüngsten Ausgabe der Wochenzeitung.

Doch „Mülleimerlösungen“ und „endloses Palavern“ seien ebenso unnütz wie übertriebener Reformeifer. Vielmehr sei es die dauernde Einmischung der Kulturbürokratie, die vernünftige Lösungen verhindere.



Die Empfehlung: Bildung endlich wichtig zu nehmen, ja, sie gar zur Chefsache zu machen – trotz Länderkulturhoheit. Vor allem aber müssten die Eltern sich wieder für die Schule interessieren – 60 Prozent tun es offensichtlich kaum.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Ritual, Pisa
Quelle: die-zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro
Studie: Deutschland laut Index beliebtestes Land der Welt
Hamburg will "Schwer-in-Ordnung-Ausweis" statt Behindertenausweis akzeptieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?