03.03.02 09:35 Uhr
 51
 

Millionen-Streit - Ami will Swissair kaufen

Nach Informationen eines Sachverwalters der 'Swissair', sollen Investoren starkes Interesse an dem Markennamen hegen. Ein Investor aus Amerika will die Swissair als Fluggesellschaft weiterführen.

Es handelt sich aber nicht um denselben, der Air Swizerland gründen will. Am Freitag noch ist Swissair gegen Swiss vor Gericht gezogen. Es geht um 660 Mil.Franken. Swissair sieht eine Namensanpassung und somit Verletzung der Markenrechte.

Ist dies nur Preistreiberei, um den Markennamen Swissair hoch zu halten? Eins steht fest: Wer zukünftig von der Schweiz aus starten will, muß zumindest eine Schweizer Holding gründen mit mehrheitlich Schweizern im Verwaltungsrat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Million, Streit
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?