03.03.02 09:05 Uhr
 318
 

Stoiber will härtere Strafen für Triebtäter und Kindesmörder einführen

Nach dem Mord an der 12jährigen Vanessa (vor einigen Tagen) durch einen 19jährigen Mann in Bayern, hat Bild ein Interview im Edmund Stoiber zu dessen Plänen zur Verbrechensbekämpfung nach einem eventuellen Wahlsieg befragt.

Stoiber versprach, sehr schnell ein Gesetz zu verabschieden, dass zum Schutz der Allgemeinheit Mörder und schwere Straftäter, wie Vergewaltiger und ähnliche, dauerhaft in Sicherheitsverwahrung genommen werden können.

Auch Ersttäter müßten dauerhaft in Haft. Ebenso plant er ein hartes Vorgehen gegen Kinderpornografie und fordert die Zulassung der Telefonüberwachung. Anspielungen, dass er damit Schill Wähler für sich begeistern wolle, erteilte er eine Absage.