03.03.02 07:16 Uhr
 265
 

Betrüger fordert von über 300 "Steuersündern" Schweigegeld

Der BKA-Sprecher Gerhard Schlemmer bestätigte nun gegenüber der 'Bild am Sonntag', dass zur Zeit gegen einen Betrüger ermittelt wird, der schriftlich von über 300 deutschen Firmen und Geschäftsleuten ein Schweigegeld von je 10.000 Euro fordert.

Falls dieser Betrag nicht auf ein bestimmtes Schweizer Nummernkonto eingezahlt wird, würde der Erpresser die Steuerfahndung über deren angebliche Steuervergehen informieren.

Laut der 'BamS' hatte der Betrüger damit sogar schon Erfolg gehabt, denn ein paar seien der Forderung bereits nachgegangen.<br>
Nun sei man gespannt, wie er unerkannt an das Geld auf dem Schweizer Konto herankommen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Steuer, 300, Betrüger, Steuersünder, Schweigegeld
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?