03.03.02 07:12 Uhr
 44
 

Landesregierung sponsort Buch eines Häftlings über Frauenmisshandlung

Barcelona: Offenbar hatte sich keiner der Funktionäre der katalonischen Landesregierung die Mühe gemacht das Buch, für dessen Druck und Publikation öffentliche Gelder bewilligt wurden, durchzulesen.

Ein Häftling der Strafanstalt von Barcelona hatte eine Prosasammlung mit selbstverfassten Texten zusammengestellt, in welchen unter anderem von ihm begangene Misshandlungen an Frauen beschrieben und verherrlicht wurden.

Zwar wurde das von der „Generalitat de Cataluña“ gesponsorte Buch inzwischen wieder vom Markt genommen, ein Nachspiel auf politischer Ebene wird die bedauerliche Panne auf jeden Fall noch haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frau, Buch, Häftling
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?