02.03.02 17:48 Uhr
 288
 

Bordell-Razzia: Nutten als Touristinnen ausgegeben

Im Schweizer Städtchen Romanshorn tanzten leichte Mädchen aus vielen Nationen in einem Nightclub. Doch der Club gab anscheinend etwas mehr an Amüsements an seine Kunden ab als erlaubt. Zumindest war das Personal dort illegal bei der Arbeit.

Gestern Abend wurde der Inhaber des Clubs verhaftet, denn seine Tänzerinnen waren nicht als Prostituierte amtlich angemeldet; sie wurden als einfache Touristinnen aus Ungarn, Tschechien, Polen und Brasilien überführt und in Haft genommen.

Der Nightclub wurde von den Behörden vorerst geschlossen, 15 Gäste jedoch näher in Augenschein genommen. Der 24-jährige Geschäftsführer befindet sich auf freiem Fuß.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist, Razzia, Bordell, Nutte
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
Ellwangen: Gaffer, der Sterbenden filmte, bekommt eine Geldstrafe
Oldenburg: Krankenpfleger Niels H. wird wegen 97 weiterer Morde angeklagt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?