02.03.02 16:02 Uhr
 286
 

EPO und Morphium - Radprofi will es seinem Hund gegeben haben

Der des Dopings überführte Radprofi Frank Vandenbroucke gab in seiner Vernehmung von sich, dass die bei ihm gefundenen Dopingmittel und Drogen wie EPO, Morphium und Clenbuterol für seinen Hund gewesen seien.

Zu Vandenbrouckes Dopingfall äußerte sich nun sogar der IOC-Präsident Rogge.

Er sagte: 'Dass Sainz in Belgien mit Dopingmitteln in seinem Auto durchs Land fährt, beweist einmal mehr, dass Belgien der Mittelpunkt des Dopinghandels ist.'

Ein Verwandter vermutet, dass die Schuld an Franks Lage vor allem bei 'Dr. Mabuse' Sainz zu suchen ist. Beim Pferdearzt Sainz wurden auch neulich erst viele Amphetamine sichergestellt.


WebReporter: KingRandy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Hund, Radprofi, EPO, Morphium
Quelle: relaunch.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?