02.03.02 15:47 Uhr
 240
 

USA weiten den Kampf gegen den Terror auf den Jemen aus

Präsident Bush plant nächste Woche mehrere 100 Spezialkräfte in den Jemen zu schicken, um die einheimischen Militärs für den Kampf gegen den Terror zu trainieren. Der Jemen ist der jüngste Partner in der nach Afghanistan sich ausweitenden Kampagne.

Das Militär-Taining soll dazu dienen, potentiell terroristische Islamisten, die in der Lage sind, einen Aufstand auszuführen und Verbindungen zur Al Kaida haben, zu zerschlagen.

Das Pentagon hat den Jemen schon lange als einen wichtigen Stützpunkt für Osama Bin Laden beobachtet, sein Vater wurde hier geboren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsAgent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Terror, Kampf, Jemen
Quelle: www.washingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?