02.03.02 08:55 Uhr
 22
 

Münchner Skinhead-Prozess mit Jugendstrafen abgeschlossen

Mit Jugendstrafen zwischen fünfzehn Monaten und sechs Jahren endete gestern in München der Prozess gegen die dort angeklagten Täter.

Die höchste Strafe von sechs Jahren erhielt ein 20-Jähriger, seine Freundin im Alter von 17 Jahren bekam fünf Jahre wegen versuchten Totschlags. Die übrigen Angeklagten wurden aufgrund gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Die Verteidiger der Angeklagten forderten teilweise Freispruch, plädierten im höchsten Fall auf eine Verurteilung wegen Körperverletzung, womit sie jedoch nicht durchkamen, da die Jugendkammer vom versuchten Totschlag ausging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prozess, Jugend, Jugendstrafe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann attackiert Judith Rakers wegen Facebook-Posting über Sterbefall
Schauspieler Tim Roth wurde als Kind von seinem Großvater vergewaltigt
"Time"-Magazin: Donald Trump ist Person des Jahres 2016



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann reißt Prostituierten fast die Zunge raus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?