02.03.02 08:55 Uhr
 22
 

Münchner Skinhead-Prozess mit Jugendstrafen abgeschlossen

Mit Jugendstrafen zwischen fünfzehn Monaten und sechs Jahren endete gestern in München der Prozess gegen die dort angeklagten Täter.

Die höchste Strafe von sechs Jahren erhielt ein 20-Jähriger, seine Freundin im Alter von 17 Jahren bekam fünf Jahre wegen versuchten Totschlags. Die übrigen Angeklagten wurden aufgrund gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Die Verteidiger der Angeklagten forderten teilweise Freispruch, plädierten im höchsten Fall auf eine Verurteilung wegen Körperverletzung, womit sie jedoch nicht durchkamen, da die Jugendkammer vom versuchten Totschlag ausging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prozess, Jugend, Jugendstrafe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Lena Headey kritisiert Umgang mit Flüchtlingen
Zahlreiche Künstler appellieren an "Radiohead", Konzert in Israel abzusagen
Shitstorm für Moderation von Honey Keen bei Sonnenklar.TV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?