02.03.02 08:55 Uhr
 22
 

Münchner Skinhead-Prozess mit Jugendstrafen abgeschlossen

Mit Jugendstrafen zwischen fünfzehn Monaten und sechs Jahren endete gestern in München der Prozess gegen die dort angeklagten Täter.

Die höchste Strafe von sechs Jahren erhielt ein 20-Jähriger, seine Freundin im Alter von 17 Jahren bekam fünf Jahre wegen versuchten Totschlags. Die übrigen Angeklagten wurden aufgrund gefährlicher Körperverletzung verurteilt.

Die Verteidiger der Angeklagten forderten teilweise Freispruch, plädierten im höchsten Fall auf eine Verurteilung wegen Körperverletzung, womit sie jedoch nicht durchkamen, da die Jugendkammer vom versuchten Totschlag ausging.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ich_will_nur...FUN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Prozess, Jugend, Jugendstrafe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch - Fast überall ausverkauft
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Dschungelcamp 2017 - Hanka R. soll mutwillig in den Bach uriniert haben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?