02.03.02 08:18 Uhr
 509
 

Drogenschmuggel: US-Fahnder entdecken 400 m langen Tunnel

Amerikanische Fahnder fanden im Keller einer Farm einen 400 m langen Tunnel, der zum Drogenschmuggel gebaut wurde. Tipps hatten die Ermittler nach Tierra del Sol, einer Stadt an der Grenze zwischen Kalifornien und Mexiko, geführt.

Man schätzt, dass Drogen im Wert von etwa 50 Milliarden Dollar durch den Tunnel auf den amerikanischen Drogenmarkt geschmuggelt wurden. Ein- und Ausgang waren perfekt getarnt. Eine Treppe, die hydraulisch bewegt wurde, diente auf US-Seite als Eingang.

Im Tresor eines Einfamilienhauses auf mexikanischer Seite entdeckten die Fahnder einen Tresor. Eine genaue Untersuchung ergab, dass dessen doppelter Boden als Ausgang diente.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Droge, Tunnel, Fahnder
Quelle: www.mopo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?