02.03.02 00:59 Uhr
 289
 

F1 vor dem Aus - GPWC nimmt Kontakt zu Streckeninhabern auf

Die Formel 1 steht nun endgültig vor dem Aus. Die GPWC (Vereinigung der Autohersteller BMW, Daimler, Fiat, Ford und Renault) hat durch Ferrari offiziell verlauten lassen, dass man mit 16 Rennveranstaltern und 22 Rennstreckenbesitzern Kontakt aufgenommen hat.

Man hat ein Schreiben verschickt, um im Vorfeld schon die Rennserie durchzuplanen. Verschiedene Formel 1 Teams drohen schon seit längerem mit einer eigenen Rennserie, darunter McLaren, Ferrari, Williams, Jaguar und Renault.

Damit steht die in finanziellen Schwierigkeiten steckende Kirch Gruppe vor schwierigen Verhandlungen, da diese plant, die Formel 1 nur noch im Bezahl-Fernsehen auszustrahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Aus, Kontakt, Strecke
Quelle: www.f1-plus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent
Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?