01.03.02 20:46 Uhr
 259
 

Hawaii: Warnung vor Erdrutsch - 30 Meter-Flutwelle bedroht dann US-Küste

Ein 2.000 Kubikkilometer großes Stück Vulkanhang auf dem Ostteil der Hauptinsel der Hawaii-Inselgruppe veranlasst US-Experten zur Besorgnis. Dieses Stück droht in den Pazifik zu rutschen, was eine Katastrophe für die Pazifikküsten zu Folge hätte.

Anfang November 2000 hat sich an dieser Stelle 36 Stunden lang ein sogenanntes stilles Erdbeben ereignet: Der Hang rutsche um neun Zentimeter und entwickelte dabei eine Energie, was einem Erdbeben der Stärke 5,7 auf der Richter-Skala entspricht.

Durch Starkregen in der Zeit ist der Untergrund unter großen Druck geraten, was den Hang ins Rutschen brachte. Die Experten vor Ort bewerten diesen Vorgang als Vorbote eines großen Erdrutsches. Folge: bis zu 30m hohe Flutwellen an der Pazifikküste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Shutt
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Meter, Warnung, Küste, Hawaii, Erdrutsch, Flutwelle
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?