01.03.02 19:10 Uhr
 23
 

Cocker-Spaniel mit Fuchs verwechselt: Jäger schoss den Hund tot

Sogar angeleint war der hübsche, fünf Jahre alte Cocker-Spaniel, als eine 17-Jährige am Dorf-Ende im schweizerischen Ganterschwil mit ihm unterwegs war.

Das Mädchen hatte sich auf eine Bank gesetzt und der angeleinte Hund war nur einen Meter entfernt, als plötzlich ein Schuss fiel. Vor Schmerzen laut winselnd flüchtete der Hund unter die Bank.

Die Schülerin war völlig konsterniert, auch über das Auftauchen eines Jägers, der sich auf eine Verwechslung mit einem Fuchs herausredete. Der Tierarzt konnte den mit einem Bauchschuss getroffenen Hund nicht retten. Er musste eingeschläfert werden.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Hund, Jäger, Fuchs
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?