01.03.02 19:10 Uhr
 23
 

Cocker-Spaniel mit Fuchs verwechselt: Jäger schoss den Hund tot

Sogar angeleint war der hübsche, fünf Jahre alte Cocker-Spaniel, als eine 17-Jährige am Dorf-Ende im schweizerischen Ganterschwil mit ihm unterwegs war.

Das Mädchen hatte sich auf eine Bank gesetzt und der angeleinte Hund war nur einen Meter entfernt, als plötzlich ein Schuss fiel. Vor Schmerzen laut winselnd flüchtete der Hund unter die Bank.

Die Schülerin war völlig konsterniert, auch über das Auftauchen eines Jägers, der sich auf eine Verwechslung mit einem Fuchs herausredete. Der Tierarzt konnte den mit einem Bauchschuss getroffenen Hund nicht retten. Er musste eingeschläfert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Hund, Jäger, Fuchs
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?