01.03.02 18:44 Uhr
 71
 

Neue UMTS-Masten sorgen für Unmut und Angst

Mobilcom baut in Leipzig schon mal die Masten für das neue UMTS-Netz auf und zieht sich so den Unmut der Bürger zu.

Viele Anwohner im Umkreis der bis jetzt schon 60 aufgestellten Masten beschweren sich wegen eventueller Strahlenschäden, die sie ab der Inbetriebnahme erwartet.
Zu Mobilcom wird dann auch noch D2 Vodafone aufschließen, die ebenfalls Masten planen.

Der Dachverband der Bürger und Initiativen zum Schutz vor Elektrosmog, 'Bürgerwelle', warnt vor den Schäden, die durch Strahlung entstehen könnten und trägt so zur Angst bei; die Mobilfunkbetreiber streiten alles ab und berufen sich auf das BfS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Angst, UMTS
Quelle: www.lvz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?