01.03.02 16:20 Uhr
 1.124
 

Seltsame pulsierende Röntgen-Quelle auf dem Jupiter ausgemacht

Das Röntgen-Observatorium Chandra von der NASA hat eine Röntgenquelle auf dem Jupiter entdeckt, die die Wissenschaftler vor unlösbare Probleme stellt. Diese Strahlenquelle am Nordpol pulsiert und es dürfte sowas überhaupt nicht geben.

Man hatte zwar schon früher Röntgenstrahlen in dem Polargebiet gemessen, aber nie die genaue Quelle ermitteln können. Die nun ausgewerteten Daten stammen vom 18. Dezember 2000 und weisen auf einen Punkt in Nordpolnähe hin.

Dieser strahlt auch im infraroten und ultravioletten Bereich ab, die Periodizität liegt bei 45 Minuten.

Bislang glaubte man, dass die Röntgenstrahlen durch die Wechselwirkung verschiedener Atome aufeinander entstehen, die vom Jupiter kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Quelle, Jupiter, Röntgen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?