01.03.02 14:50 Uhr
 25
 

Ausgesetzte Hunde zerreißen Schafherde – 57 Tiere tot

Teruel: Im nordspanischen Teruel erstattetet ein Schafzüchter bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt, nachdem ein Rudel ausgesetzter ausgehungerter Hunde eine ganze Schafherde gerissen hatte.

Der Züchter beklagte bei der Polizei den Verlust von insgesamt 57 Schafen, überwiegend Jungtieren. Der Wert der Tiere wurde mit über 5.000 Euro angegeben.

Bereits in der Vergangenheit war es in der Region zu ähnlichen Vorfällen gekommen als verwilderte Hunde Nutzvieh angegriffen hatten. Jetzt sollen die Hunde gejagt und getötet werden.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Tier, Schaf
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?