01.03.02 14:13 Uhr
 63
 

Terror gegen die Natur, Walfang geschützter Art durch Japan

Der japanische Walfang wird mit immer kurioseren Argumenten fortgesetzt. Jetzt wird aus 'wissenschaftlichen' Gründen auch Jagd auf Seiwale gemacht.

Die vom Aussterben bedrohten Tiere stehen seit 1977 unter dem Schutz des Washingtoner Artenschutzabkommen. Die auch von der Internationalen Walfangkommission geschützten Geschöpfe sollen im Dienste der Wissenschaft getötet werden.

Sie werden paradoxerweise für den starken Rückgang der Fischbestände in der Region verantwortlich gemacht und um das wissenschaftlich zu untermauern, sind 50 der raren Wesen zum Töten freigegeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Terror, Natur, Art
Quelle: www.news-on-web.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Lehrerin mit Kopftuch hat keinen Anspruch auf Schadensersatz
"Schämt Ihr Euch nicht?": Polizei stellt auf Facebook Gaffer an den Pranger
Familienvater gesteht nach 35 Jahren Mord und sexuellen Missbrauch an Rentnerin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Polizei stellt Waffensammlung sicher
Termin für Bundestagswahl steht fest: 24. September 2017
Fußball: FIFA will Shootouts anstelle von Elfmeterschießen einführen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?