01.03.02 12:14 Uhr
 1.680
 

USA-Notfallplan am 11. September 2001: Evakuierung der Regierung

Kurz nach den Terror-Anschlägen vom 11. September 2001 auf Washington wurde in einem Bunker an der Ostküste eine sogenannte Notregierung eingerichtet. Die USA hatte Angst vor der El-Kaida und einem eventuellen Atomschlag und entsandte 100 Beamte.

Der Notfallplan des Kalten Krieges trat erstmals in Kraft, heißt es aus Zeitungsberichten. Die Notregierung sollte auf unbestimmte Zeit dort verweilen um eventuell zu reagieren.

Je nach Grad der Bedrohung werden rund 70 bis 150 Regierungsbeamte in die Bunker entsandt. Namen sind nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Regierung, Regie, 2001, September, Evakuierung, 11. September, Notfall, Notfallplan
Quelle: derstandard.at


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?