01.03.02 10:46 Uhr
 59
 

Drogenplantage vor Höhle - Deutscher „Hippie“ in Granada verhaftet

Granada: In Cuevas del Campo, welches zu Granada gehört, verhaftete die Guardia Civil gestern einen Deutschen. Dem als W.R.S. identifizierten Mann, wird ein Verstoß gegen das Rauschmittelgesetz vorgeworfen.

Der 54-Jährige lebt in einer sogenannten „Hippie-Kolonie“ deren Mitglieder seit Jahren in Höhlen rund um Cuevas del Campo leben. Vor seiner Wohnhöhle hatte der Deutsche, vermutlich zum Eigenkonsum, Marihuana angebaut.

54 Pflanzen zählten die Beamten bei der „Hausdurchsuchung“. Außer den Pflanzen fand man beim Verhafteten auch 745 Gramm Marihuana welches bereits zum Konsum verarbeitet war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Haft, Droge, Deutscher, Höhle
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?