01.03.02 08:33 Uhr
 1.397
 

Frau und Tochter erwürgt, Sohn erschossen - Morde im Web angekündigt

Ausgelöscht hat ein Vater seine Familie in der Nacht zum Donnerstag in Ittigen (Schweiz). Zuvor hatte er die Familien-Homepage umgestaltet und deutliche Hinweise auf die Tat gegeben. Die Polizei konnte ihn nach einem Nervenkrieg zur Aufgabe bewegen.

Unter dem Titel 'Glückliche Tage' hatte er am Vorabend Fotos von der Familie online gestellt, nachts hatte er die Seite verändert und den Zusatz 'definitive last updated 28.2.2002' hinzugefügt. Dann ging er leise zu seiner Frau und erwürgte sie.

Auch die 20-jährige Tochter tötete er lautlos und unauffällig. Nur sein 13-jähriger Sohn erwachte und entkam zu einem Nachbarn. Dort spürte ihn der Vater auf und verletzte ihn durch Schüsse tödlich. Auf dem Weg ins Spital starb der Bub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Tochter, Sohn, Web
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?