28.02.02 23:51 Uhr
 56
 

Krebskranker tötete seine Eltern, um sie vor Problemen zu bewahren

Ein 46-jähriger an Krebs erkrankter Mann aus Vöhrenbach in Baden-Württemberg erschoss am Donnerstag seine Eltern. Nach dem Mord versuchte er sich mit Tabletten das Leben zu nehmen.
Der Mann hat inzwischen zu der Tat ein Geständnis abgegeben, ließ der Staatsanwalt wissen.

Als Motiv gab er an, er wollte seinen Eltern die nach seinem Selbstmord auf sie zukommende Probleme nicht zumuten.

Den Entschluß zum Selbstmord fasste der Krebskranker, nachdem ihm seine private Krankenkasse wegen Zurückhalten von Informationen über seine Krankheit gekündigt hatte.