28.02.02 23:51 Uhr
 56
 

Krebskranker tötete seine Eltern, um sie vor Problemen zu bewahren

Ein 46-jähriger an Krebs erkrankter Mann aus Vöhrenbach in Baden-Württemberg erschoss am Donnerstag seine Eltern. Nach dem Mord versuchte er sich mit Tabletten das Leben zu nehmen.
Der Mann hat inzwischen zu der Tat ein Geständnis abgegeben, ließ der Staatsanwalt wissen.

Als Motiv gab er an, er wollte seinen Eltern die nach seinem Selbstmord auf sie zukommende Probleme nicht zumuten.

Den Entschluß zum Selbstmord fasste der Krebskranker, nachdem ihm seine private Krankenkasse wegen Zurückhalten von Informationen über seine Krankheit gekündigt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krebs, Eltern, Problem
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Mietwagen-Limitierung soll Touristenboom einschränken
Microsoft beschließt Ende für Grafiksoftware "Paint"
Niedersachsen: Türkische Gemeinde für Vollverschleierungsverbot an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?