28.02.02 23:20 Uhr
 1.262
 

Vietnamkrieg: Nixon überlegte Atombombeneinsatz

Richard Nixon, ehemaliger US-Präsident, wollte vor 30 Jahren im Vietnamkrieg auch Atombomben einsetzen. Wie jetzt bekannt wurde, wurde er in einem Gespräch mit dem damaligen Sicherheitsberater Henry Kissinger davon abgebracht.

Nixon gab sich mit dem Einsatz konventioneller Waffen nicht zufrieden, weshalb er Atombomben über Vietnam abwerfen wollte: 'Ich würde eher die Atombombe einsetzen'. Doch Kissinger hielt das für unangebracht: 'Ich denke, das wäre zu viel'.

Die Informationen entstammen aus einer Reihe von Tonbandmitschnitten, die erst kürzlich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.


WebReporter: $chinge
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Atombombe
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?