28.02.02 17:32 Uhr
 2.267
 

Peinlicher Fehler: Admintool für pro7.de war frei zugänglich

Einen bösen Fehler haben sich die Verantwortlichen der Homepage von pro7 geleistet: Das Administrationsprogramm PHPmyAdmin war zumindest heute morgen für jedermann frei zugänglich.

Das Programm ermöglicht die komplette Administration der dazugehörigen Datenbank, vom Löschen bis zum Einfügen oder auch einfach nur lesen. Das ganze funktioniert praktischerweise ohne dass vom Benutzer ein Passwort eingegeben werden muss.

Die zugehörige Datenbank enthält Spieldaten wie Highscores und Daten von Usern, die an den Spielen teilgenommen haben. Inzwischen ist das Problem beseitigt, von pro7.de wollte sich niemand zu dem Vorfall äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Peinlichkeit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?