28.02.02 17:32 Uhr
 2.267
 

Peinlicher Fehler: Admintool für pro7.de war frei zugänglich

Einen bösen Fehler haben sich die Verantwortlichen der Homepage von pro7 geleistet: Das Administrationsprogramm PHPmyAdmin war zumindest heute morgen für jedermann frei zugänglich.

Das Programm ermöglicht die komplette Administration der dazugehörigen Datenbank, vom Löschen bis zum Einfügen oder auch einfach nur lesen. Das ganze funktioniert praktischerweise ohne dass vom Benutzer ein Passwort eingegeben werden muss.

Die zugehörige Datenbank enthält Spieldaten wie Highscores und Daten von Usern, die an den Spielen teilgenommen haben. Inzwischen ist das Problem beseitigt, von pro7.de wollte sich niemand zu dem Vorfall äußern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gorgobert
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Fehler, Peinlichkeit
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gerichtsurteil - Kein Datenausgleich zwischen Facebook und WhatsApp
Lara Croft ist zurück: "Tomb Raider" kann nun im Browser gespielt werden
Achtung beim Druckerkauf: so zocken Hersteller ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben
Madonna gegen geplanten Film über ihre Karriere: Produzent ist "Scharlatan"
Fußball: FC Bayern München wollte 2001 unbedingt Zlatan Ibrahimovic


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?