28.02.02 17:10 Uhr
 22
 

Nach Olympia: Weiter Doping-Fälle im Radsport

Der 27-jährige belgische Radfahrer Frank Vandenbroucke hat einen Rückschlag für sein Comeback hinnehmen müssen. Er wude des Dopings überführt, als Beamte bei ihm Morphium und das Blut-Dopingmittel Erythropoietin fanden. Mögliche Folge: Haft!

Außerdem ermittelt die Polizei gegen den Italiener Alberto Elli (Team Telekom). Er räumte inzwischen ein, dass einige der bei Giro d'Italia sichergestellten Spritzen von ihm stammen.

Es ist nicht auszuschließen, dass Ermittlungen gegen weitere Fahrer durchgeführt werden. Gegen Jan Ullrich und dessen Teamarzt wird bereits vorgegangen.


WebReporter: Geisler
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fall, Olympia, Olymp, Doping, Radsport, Weite
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?