28.02.02 16:31 Uhr
 214
 

Fußball-Bundesligatrainer sind gegen passives Abseits

Das Fußballmagazin Kicker hat alle 18 Bundesligatrainer gefragt, was sie vom passiven Abseits halten. Das Ergebnis ist eindeutig: 16 der 18 Trainer sprechen sich gegen die bestehende Regelung über das passive Abseits aus.

Hans Meyer, Trainer von Gladbach, spricht von eíner Verkomplizierung der ohnehin schon schwierigen Abseitsregelung. Fußball sei, entgegen dem Ziel, nicht attraktiver geworden.
Hitzfeld denkt an die Linienrichter: Sie seien einfach überfordert.

Die Umfrage wurde durchgeführt, da der Schiedsrichter bei dem Spiel Leverkusen - Dortmund einen Dortmunder Treffer nicht anerkannte. Marcio Amorose habe 'im passiven Abseits gestanden'. Daraufhin enstand eine Diskussion über die Abseitsregelung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawk333
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, passiv
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?