28.02.02 15:33 Uhr
 141
 

Mühlegg mit Hilfe von "oben"

Johann Mühlegg (31) behauptet, bei den olympischen Winterspielen nicht gedopt gewesen zu sein.
Außerirdische hätten ihm geholfen.

Der BBC sagte er, er habe sie gesehen, sie hätte Kontakt aufgenommen und beeinflußten sein Handeln.

Durch diese 'Hilfe von oben' sei es unnötig, illegales Doping anzuwenden. Er habe das auch nicht getan.


WebReporter: RainerN
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Hilfe, Mühle
Quelle: english.pravda.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: José Mourinho von Gegenspielern mit Milch übergossen und angespuckt
Fußball: FC Bayern München an Bernd Leno als Zusatz-Torwart interessiert
Fußball: Erstmals outet sich ein Top-Schiedsrichter als homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nobelpreisträgerin warnt: "Nukleare Zerstörung ist nur einen Wutanfall entfernt"
Sänger Chris Rea nach Schlaganfall bei Konzert zusammengebrochen
"Bauer sucht Frau"-Moderatorin Inka Bause geht mit DDR-Hits auf Tournee


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?