28.02.02 12:49 Uhr
 99
 

US-Miltäreinsatz in Georgien schürt russisches Misstrauen

In einem Telefongespräch, das der russische Aussenminister Iwanow am Donnerstag mit Colin Powell führte, wurde von Iwanow Protest gegen den Einsatz amerikanischer Truppen in Georgien angemeldet.

Sowohl die georgische Regierung, wie auch Washington betonten, dass es sich bei dem Einsatz nur um eine Beihilfe zur Ausbildung der georgischen Truppen handelt, bei der nur 'eine kleine Gruppe von Militärexperten' zum Einsatz kommt.

Russland hingegen befürchtet, dass sich die Lage in Georgien durch den Einsatz amerikanischen Militärs im Kampf gegen mutmassliche Terroristen eher verkompliziert. Der georgische Aussenminister setzt im Anti-Terror-Kampf auch auf russische Hilfe.


WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Georgien
Quelle: nzz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben
GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?