28.02.02 12:22 Uhr
 73
 

Euro-Preise: Bald wieder Neunen am Ende

Korrekte Umrechnungen führten bislang dazu, dass „Neunen“ am Ende des Preisschildes noch relativ selten sind: Bei den „Korrekten“ kosten die Waren dann eben den ungeraden Betrag von 51 Cent oder 1,04 Euro.



Anpassungen sind aber angesagt: So sieht man nun öfter eine Fünf am Ende, und auch die „Schwellenpreise“ von 9,99 Euro und dergleichen werden wieder erwartet.



Beim Möbelhaus Ikea steht bei den Preisen zur Zeit zwar keine Neun am Ende, dafür aber oft als letzte Stelle beim vollen Euro: Dann kosten die Mitnahmemöbel eben 499 oder 999 ganze Euros.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Euro, Preis, Ende
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort
Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?