28.02.02 10:47 Uhr
 10
 

Andersen macht millionenschweres Angebot im Fall Enron

Die im Rahmen des Zusammenbruchs des US-Energiehändlers Enron unter Beschuss geratene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Andersen hat heute ein Angebot unterbreitet, um juristische Verfahren gegen das Unternehmen zu verhindern. Diesen Angebot wurde während eines Treffens mit der Securities and Exchange Commission abgegeben.

Das Angebot umfasst Zahlungen in Höhe von 750 Mio. Dollar. 250 Mio. Dollar werden von einer Versicherungsgesellschaft, an der Andersen Anteile hält, übernommen. Die restlichen 500 Mio. Dollar sollen in den nächsten fünf Jahren in Raten zu je 100 Mio. Dollar gezahlt werden.

Andersen bemüht sich sehr, Verfahren in dieser Sache zu verhindern. Sollte dies nicht gelingen, könnte das Unternehmen wertvolle Kunden in der Wirtschaft verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fall, Angebot
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?