28.02.02 10:47 Uhr
 10
 

Andersen macht millionenschweres Angebot im Fall Enron

Die im Rahmen des Zusammenbruchs des US-Energiehändlers Enron unter Beschuss geratene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Andersen hat heute ein Angebot unterbreitet, um juristische Verfahren gegen das Unternehmen zu verhindern. Diesen Angebot wurde während eines Treffens mit der Securities and Exchange Commission abgegeben.

Das Angebot umfasst Zahlungen in Höhe von 750 Mio. Dollar. 250 Mio. Dollar werden von einer Versicherungsgesellschaft, an der Andersen Anteile hält, übernommen. Die restlichen 500 Mio. Dollar sollen in den nächsten fünf Jahren in Raten zu je 100 Mio. Dollar gezahlt werden.

Andersen bemüht sich sehr, Verfahren in dieser Sache zu verhindern. Sollte dies nicht gelingen, könnte das Unternehmen wertvolle Kunden in der Wirtschaft verlieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Fall, Angebot
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?