28.02.02 10:32 Uhr
 5
 

GfK: Zahlen für das Geschäftsjahr 2001

Die im MDAX gelistete Nürnberger GfK Gruppe gab am Mittwoch-Abend ihre Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001 bekannt.

Das Jahresergebnis stieg demnach auf 534,0 Mio. Euro und übertraf damit den Vorjahreswert von 480,9 Mio. Euro um 11Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern, einschließlich Beteiligungsergebnis(aEBIT), legte um 14,5 Prozent auf 45,1 Mio. Eurozu. Damit wuchs dieses schneller als der Gesamtertrag.

Der Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 2001 ist von einmaligen Belastungenin Höhe von insgesamt 10,5 Millionen Euro beeinflusst. Darüber berichtete man, so die Miteilung des Unternehmens weiter, bereits im letzten Quartalsabschluss. Die Belastungen beinhalteten Personalanpassungenim Außendienst der GfK Data Services sowie die Umstellung derFinanz- und Personalverwaltung auf SAP R/3 in Höhe von insgesamt 3,5 MillionenEuro. Darüber hinaus betrafen sie auch die Abschreibung auf die Beteiligung anJupiter Media Metrix (JMXI) in den USA in Höhe von sieben Millionen Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geschäft, 2001, Geschäftsjahr
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet
Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Hamburg: Einbruch bei SPD-Innensenator - Spott der Opposition
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?