28.02.02 09:51 Uhr
 17
 

Olympia vor dem eigenen Image - Leipzig setzt Prioritäten

Nicht ganz unumstritten ist der Beschluss von Leipzigs OBM Wolfgang Tiefensee, die Olympiabewerbung vor die Image-Belange der Stadt zu stellen. Bis zum Mai 2003, wenn die Olympia-Städte bekanntgegeben werden, rücken Image-Belange nur an 2. Stelle.

Diese Einstellung kritisierte die CDU, die mit der gesamten Kampagne zurzeit unzufrieden ist. Alle Sponsorengelder, die die Stadt erhält, gehen in die Olympiabewerbung. Für neue Werbekampagnen bleibt da kaum noch Geld übrig.

Man will, so die CDU und der Leipzger Touristikverband, vor allem an alte Erfolge des Slogans 'Leipzig kommt' anknüpfen, das sehr erfolgreich war und bundesweit das Image gehoben hat. Doch ohne Geld oder die Zustimmung der Stadt geht das nicht.


ANZEIGE  
WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Olympia, Leipzig, Olymp, Image
Quelle: www.lvz-online.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?