28.02.02 09:22 Uhr
 5
 

Linde: 2001-Zahlen etwas unter den Analystenerwartungen

Die Wiesbadener Linde AG gab am Donnerstag ihre Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2001 bekannt.

Demnach steigerte das Unternehmen seinen Jahresüberschuss um 5,2 Prozent auf 289 Millionen Euro. Der Umsatz wuchs 2001 um 7,4 Prozent auf 9,076 Milliarden Euro (Vj. 8,450 Milliarden Euro). Wie angekündigt, nahm das operative Ergebnis der Unternehmensbereiche überproportional zum Umsatz zu. Im Konzern belief sich das operative Ergebnis (EBIT) auf 687 Millionen Euro und übertraf den Vorjahreswert um 2,8 Prozent. Das Ergebnis je Aktie stieg um 4,4 Prozent auf 2,39 Euro (Vj. 2,29 Euro).

Der Vorstand wird in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 14. Mai 2002 vorschlagen, eine unveränderte Dividende in Höhe von 1,13 Euro je Stückaktie auszuschütten. Bezogen auf den Jahresüberschuss entspreche dies, so die Mitteilung des Konzerns weiter, einer Ausschüttungsquote von 46,7 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2000 war zusätzlich eine einmalige, steuerlich begründete Sonderausschüttung in Höhe von 0,22 Euro je Stückaktie gezahlt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: 2001
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?