28.02.02 08:35 Uhr
 1.163
 

Großrazzia bei Satan-Sekte: Getarnte Ritualmorde und Sex mit Kindern?

Mögliche Mitglieder einer Satansekte aus Simbach am Inn müssen sich nun verantworten. Sie sollen Mitte der 60er Jahre getarnte Ritualmorde begangen und sich sexuell an Kindern vergangen haben. Die Polizei startete eine Großrazzia in Ober- und Niederbayern.

Dabei werden besonders die ungeklärten Todesfälle eines Fünfjährigen (1969) und einer 14-Jährigen (1975) neu aufgerollt. Eine Simbacherin bezichtigte ihren Stiefbruder des mehrfachen Mordes und löste damit die Durchsuchung von 20 Wohnungen aus.

Die Satanisten hätten Kinder in ihren Ritualen 'verwendet'. Dabei sollen sie auch Pornofilme gedreht haben. Die Ritualmorde sollen nachträglich als Unfälle oder Selbstmorde getarnt worden sein. Ein Mädchen war seinerzeit erhängt an einem Spiegel gefunden worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bibliothomas
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Sekte, Satan, Ritual