28.02.02 06:25 Uhr
 73
 

Tommy Lee vertrieb das Böse aus seinem Todes-Pool

Wie von SSN bereits berichtet hat Schauspielerin Ursula Karven (38) US-Rockstars Tommy Lee (39) auf mehrere Millionen Dollar verklagt, nachdem ihr Sohn Daniel († 4) während einer Geburtstagsfeier in seinem Swimmingpool ums Leben gekommen war.

Erstmals seit dem tragischen Unfall spricht der Ex-Ehemann von Baywatch-Star Pamela Anderson über die Geschehnisse. Immer wenn er in den Garten gehe, habe er die furchtbaren Bilder der sterbenden Jungen vor Augen.

Um das Böse aus seinem Pool zu vertreiben habe er zusammen mit einem Freund und seinen Kindern das Wasser abgelassen und das neu eingelassene Wasser gesegnet. Am Tod des Jungen trägt er seiner Meinung nach keine Schuld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Pool, Lee
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung
Sex-Tape aufgetaucht: Micaela Schäfer & Sarah Joelle Jahnel werden intim
USA: Medien stellen neue Journalisten ein, um Lügen von Donald Trump aufzudecken



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverbände: Idee für islamischen Staat Deutschland
Berlin: Angriff mit Messer in Fernbus - Prozessbeginn
Nach Pinkelgate : Hanka droht im schlimmsten Fall Traumatisierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?