27.02.02 23:05 Uhr
 24
 

Edmund Stoiber beendet CSU-Abschlusskundgebung

Während der Abschlusskundgebung der bayerischen CSU im Hofbräuhaus ließ es sich der Kanzlerkandidat nicht nehmen, der rot-grünen Bundesregierung die Schuld an der kritischen Finanzlage der Kommunen zu zu schieben.

Der rot-grünen Stadtratsmehrheit warf er die Ablehnung der Magnetschwebebahn Transrapid vor. Diese Entscheidung hätte der Stadt München geschadet.


WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Abschluss
Quelle: hb27.linux-hosting.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?