27.02.02 22:45 Uhr
 17
 

Cisco nach Neueinschätzung durch Investmenthaus unter Druck

Die Analysten von Wachovia Sec. haben die Prognosen für Cisco gesenkt. Basierend auf jüngsten Eindrücken der derzeitigen Absatzlage hat das Analystenhaus die Prognosen für das laufende und das kommende Geschäftsjahr nach unten revidiert. Für das laufende Jahr wird ein Gewinn von 28 Cents nach bislang 31 Cents erwartet. Für das kommende Geschäftsjahr wird von einem Gewinn von 33 Cents ausgegangen. Schon die bisherigen Schätzungen von 39 Cents lagen weit unterhalb der durchschnittlichen Marktprognosen von 47 Cents.

Die Analysten halten den in den vergangenen Wochen beobachteten Kursrückgang bei Cisco für ein Ergebnis des schwachen Marktumfeldes, sehen aber eine sequentielle Verschlechterung der Geschäftslage in den aktuellen Kursen noch nicht eingepreist und hält einen Test der Tiefststände aus dem September für möglich.

Wie so oft bei den großen Darlings der Wall Street wurde die bisherige Einstufung beibehalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Druck
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?