27.02.02 18:15 Uhr
 100
 

Gartenzwerge bekommen mehr Rechte

Wie SN bereits berichtete findet im Moment der Gartenzwerg-Kongress in Chemnitz statt. Nun haben sich die Teilnehmer auf ein paar Dinge geeinigt. So erhalten die Zwerge nun das Recht auf weibliche Gesellschaft.

Des weiteren dürfen sie nach 17 Uhr nicht mehr alleine gelassen werden und auch dem Wetter müssen sie nicht mehr schutzlos ausgeliefert sein. Als Strafe wurden 100 Zwergen-Euro angesetzt. Dies will die Int. Vereinigung zum Schutz der Zwerge erreichen.

Der Bürgermeister von Chemnitz erhielt eine Bittschrift zur sozialen Eingliederung der Zwerge. Auf dem Kongress werden bis zum 2.3. historische Zwerge ausgestellt. Die Organisation machte sich einen Namen durch die Befreiung von privaten Zwergen.


WebReporter: kumtse
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Recht, Garten, Gartenzwerg
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kollegen verschenken Überstunden, damit Vater sich um kranken Sohn kümmern kann
Schweiz: Touristen in Höhle eingeschlossen - Vorerst keine Rettung möglich
Massenschlägerei nach Kinderstreit in Aachen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umsiedlung aus Nordafrika verzögert sich - Grüne üben Kritik
Fußball: Matthias Sammer bezeichnet Dembélé und Aubameyang als "faule Äpfel"
Maite Kelly verschüttet bei merkwürdigem Barauftritt Bier auf Boden und Gäste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?