27.02.02 17:19 Uhr
 1.510
 

Formel 1 - Montoya kritisiert Michael Schumacher

Noch ist kein Kilometer auf der Rennstrecke im australischen Melbourne gefahren, da geht der Psychokrieg der Fahrer schon wieder los. Der aus Bogota, Kolumbien, stammende Juan-Pablo Montoya kritisiert den 4fachen Weltmeister Michael Schumacher.

Laut Montoya sei es nicht Schumachers Verdienst, dass er Weltmeister geworden sei, sondern es läge nur an Ferrari, die einen sehr guten Wagen gebaut hätten. Indiz dafür seien die Leistungen, die Barrichello bei Jordan erbracht hätte.

Juan-Pablo Montoya: 'Rubens Barrichello ist ein gutes Beispiel. Als er bei Jordan war, hat er kaum gute Leistungen abgeliefert. Bei Ferrari fährt er jedoch beinahe in jedem Rennen aufs Podium'.


WebReporter: mickperl
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Michael Schumacher
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?