27.02.02 14:26 Uhr
 46
 

Dänemark will Kyoto-Protokoll nicht ohne Ausnahmen unterzeichnen

Die neue dänische Rechtsregierung Anders Fogh Rasmussens droht damit, die Ratifizierung des Kyoto-Protokolls zum UNO-Klimaschutzvertrag scheitern zu lassen, sollten dem Land keine geringeren Auflagen zur Schadstoffreduzierung eingeräumt werden.

Das zur Berechnung der 21%igen Reduktion der Emissionen bis 2012 zugrundegelegte Jahr 1990 habe wegen eines ungewöhnlich hohen Anteils an Wasserenergie einen untypisch niedrigen CO2-Ausstoß aufgewiesen, so der dänische Umweltminister H. Chr. Schmidt.

Die anderen europäischen Länder wollen Dänemark jedoch keinerlei zusätzliche Erleichterungen einräumen. Die erst jüngst in Marrakesch erneut abgeschwächten Regelungen können nur in Kraft treten, wenn alle europäischen Länder unterzeichnen.


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dänemark, Protokoll, Kyoto
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?