27.02.02 14:17 Uhr
 1.390
 

Google bleibt seinen Usern treu - vorerst kein Börsengang

Google wird in nächster Zeit entgegen den ursprünglichen Planungen nicht an die Börse gehen. Das Unternehmen, so Google-Chef Eric Schmidt, laufe momentan profitabel. Erst bei einer Expansion erwäge man den Börsengang.

Oberste Priorität haben nach wie vor die Bedürfnisse der User. Durch eine strikte Trennung der Werbung und der redaktionellen Inhalte schaffte es Google, die Qualität der Suchergebnisse weiter zu verbessern.

Man wolle nicht von den Interessen großer Anbieter abhängig sein, so Schmidt. Zudem stehe die Aktualität der Suchergebnisse nach wie vor im Vordergrund.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hawk333
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Google, Börse, Börsengang
Quelle: news.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?