27.02.02 13:57 Uhr
 24
 

Florida nicht mehr Nummer 1 - In Ruanda blitzt es häufiger

Nachdem die NASA nun genauere Messungen vornahm, musste sie feststellen, dass es in Florida nicht am häufigsten blitzt, sondern in dem afrikanischen Land Ruanda. Demnach blitzt es in Ruanda im Durchschnitt 82,7 Mal pro Quadratkilometer jährlich.

In Florida sind es hingegen 35,4 Male, die der Blitz auf den Boden trifft. Die NASA begründete dies mit den unterschiedlichen Jahreszeiten in Florida. Dort blitzt es lediglich im Sommer, wenn die heißen Tage da sind, während der Gewitterstürme.

In Ruanda gewittere es das ganze Jahr über und dies ziemlich stark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nummer, Florida, Ruanda
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?