27.02.02 13:57 Uhr
 24
 

Florida nicht mehr Nummer 1 - In Ruanda blitzt es häufiger

Nachdem die NASA nun genauere Messungen vornahm, musste sie feststellen, dass es in Florida nicht am häufigsten blitzt, sondern in dem afrikanischen Land Ruanda. Demnach blitzt es in Ruanda im Durchschnitt 82,7 Mal pro Quadratkilometer jährlich.

In Florida sind es hingegen 35,4 Male, die der Blitz auf den Boden trifft. Die NASA begründete dies mit den unterschiedlichen Jahreszeiten in Florida. Dort blitzt es lediglich im Sommer, wenn die heißen Tage da sind, während der Gewitterstürme.

In Ruanda gewittere es das ganze Jahr über und dies ziemlich stark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Nummer, Florida, Ruanda
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?