27.02.02 12:02 Uhr
 4.681
 

Olympia: Peinlicher Fehler eines Agenten vom US-Geheimdienst

Ein Agent des US-Geheimdienstes vergaß in einem Andenkenladen ein wichtiges Dokument, das zu Händen der Security beim Auftritt von Dick Cheney gehen sollte. Darauf waren wichtige Punkte zum Ablauf des Auftritts enthalten.

Die USA räumten diesen Fehler nun ein. Ein Sprecher des Geheimdienstes erklärte, dass durch den Verlust des Dokuments sich der Schaden in Grenzen gehalten hätte. 17 Securitys sollten damit Anweisungen erhalten, zudem waren genug Agenten im Einsatz.

Der Besitzer des Ladens, Clayton Greehalgh, gab das Dokument in einem Geheimdienstbüro ab und erklärte später dem 'The Salt Lake Tribune', dass auf dem Papier Sitzordnungen und Bereiche, wo Cheney sich aufhalten würde, gestanden hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Olympia, Fehler, Olymp, Geheimdienst, Agent, Peinlichkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?