27.02.02 11:29 Uhr
 15
 

Daimler-Chrysler Krise: Entlastung Schrempps fraglich

Angesichts der Gewinnwarnungen und der schlechten Bilanz des Daimler-Chrysler Konzerns erwägen nun die Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre und der Wirtschaftsprofessor Ekkehard Wenger den Schritt, Konzernchef Schrempp nicht zu entlasten.

Kritisiert wird, dass der Großkonzern jetzt weniger Wert ist als Mercedes Benz vor der Fusion. Auch bei der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz wird nun die Möglichkeit diskutiert, Schrempp bei der Hauptversammlung nicht zu entlasten.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Daimler, Chrysler, Entlastung
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sportgeschäft fordert von Österreicher 1.200 Euro nach Negativ-Online-Bewertung
Verbraucherpreise stiegen 2017 so stark wie seit fünf Jahren nicht
Preisabsprachen: Rügenwalder muss 5,5 Millionen Euro Strafe zahlen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?