27.02.02 11:27 Uhr
 2.361
 

Industrie sucht Schuldige - zu viele Brenner und Musik-Piraten

Die Recording Industry Association of America (RIAA) hat aktuelle Zahlen zu den Umsatzrückgängen der Musikindustrie vorgelegt. Demnach sank der Umsatz von 14,3 Milliarden Im Jahr 2000, auf 13,7 Milliarden Dollar in 2001. Das ergibt ein Minus von 4,1%.

2225 Verbraucher wurden befragt, davon haben 23% ihr Kaufverhalten von CDs nicht verändert, denn die Möglichkeit Musik aus dem Internet zu laden ist gut. Ganze 50% der Verbraucher brennt die runtergeladenen Lieder auf CD.

Schuld an der schlechten Lage sind vor allem die Musik-Piraten und die große Verbreitung von Brennern (40% der Kunden besitzen einen). Aber auch der 11. September trägt einen Teil dazu bei. 4 Milliarden Dollar Verlust macht die Industrie jährlich durch Piraterie.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Musik, Schuld, Pirat, Industrie
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde
Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?