27.02.02 10:56 Uhr
 127
 

Diagnostizierte Arzt falsch? 16-Jährige tot

Fünf Jahre Haft oder eine empfindliche Geldstrafe drohen einem Facharzt aus Heidelberg, sollte das Gericht zwei unabhängigen Sachverständigen Recht geben. Laut deren Bericht hat der Mediziner die 'eindeutige' Erkrankung einer Schülerin nicht erkannt.

Die sofortige Behandlung mit Antibiotika sowie die Überweisung in eine Klinik wären nötig gewesen, um den Teenager zu heilen, doch weder bei einem Hausbesuch noch in der Praxis des Internisten sei derartiges erfolgt.

Staatsanwalt Jörg Richter sieht den Arzt in 'vermeidbarer Weise' für den Tod des Mädchens verantwortlich.
Der Mediziner praktiziert bis auf weiteres trotz der Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Arzt, 16-Jährige
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Diebstahl des Leichnams von Kim Jong Uns Halbbruder verhindert
Urteil: Witwe hat keinen Anspruch auf tiefgefrorenes Sperma ihres Mannes
Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malaysia: Diebstahl des Leichnams von Kim Jong Uns Halbbruder verhindert
Frankreich: Rechtsextremer Front National bekommt wohl Millionen aus Russland
Urteil: Witwe hat keinen Anspruch auf tiefgefrorenes Sperma ihres Mannes


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?