27.02.02 10:37 Uhr
 152
 

Monsun-Zeit während der WM - Korea will Wolken vertreiben

Südkorea möchte mit allen Mitteln eine möglichst reibungslos verlaufende WM garantieren. Doch der ab Mitte Juni beginnende Monsun, bei dem starke Regenfälle keine Seltenheit sind, könnte die Spiele in erheblichen Maße beeinträchtigen.

Aus diesem Grund wollen die Organisatoren der WM nun professionelle Wolkenvertreiber einsetzten. Da gerade bei der Eröffnungsfeier die Regenwahrscheinlichkeit bei über 75% liegt, soll durch Wetter-Manipulation diese Zeit regenfrei gehalten werden.

Allerdings wird man wohl dennoch auf ein Einsehen der 'Wettergötter' hoffen müssen. Denn das Auflösen von Wolken erwies sich bei Versuchen als relativ schwierig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zorro007
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Zeit, Wolke, Korea, Monsun
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?