27.02.02 10:30 Uhr
 1.586
 

Formel 1: Regeländerung lässt "Hacker-Angriffe" befürchten

Mit der beginnend Saison ist die 1993 verbotene 'Bi-Directional Telemetry' wieder zugelassen. Mit dieser Technologie können verschiedene Parameter von Technikern während der Fahrt via Funk geregelt werden.

Manche Techniker befürchten, dass Hacker die Autos während der Fahrt dadurch beeinflussen könnten. Die Formel könnte dann zum gefährlichen 'Echtzeit-Videospiel' werden. Im schlimmsten Fall könnte sogar der Motor zur Explosion gebracht werden.

Als Sicherheit muss der Fahrer jede Neuregelung der Parameter bestätigen, aber man fürchtet, dass dies bei Programmierfehlern umgangen werden könnte.


WebReporter: baronius
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Angriff, Hacker, Regel, Regeländerung
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?