27.02.02 09:35 Uhr
 13
 

Compere will Gebot für Fernsehkabel der Telekom abgeben

Nach dem die Kartellbehörde den Verkauf des Kabels an die Liberty Media untersagt hat, bereitet die Investorengruppe Compere ein Angebot vor. Es gibt aber noch eine Reihe weiterer Interessenten.

Weil Liberty Media kein reiner Kabelbetreiber ist, sondern eigene Inhalte ins Netz stellen will, findet das Kartellamt, sie seien der falsche Käufer.

Compere Associates ist eine Investmentgesellschaft, die von Managern der West-LB ein gutes Zeugnis ausgestellt bekommen. Der Gründer, Phil Mochan, war lange Zeit Manager bei British Telecom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilbur24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Gebot
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH: Sofortueberweisung.de kein zumutbares Zahlungsmittel
Chinesen empört über sexistische Audi-Werbung: Frau wie Gebrauchtwagen behandelt
Schottische Insel mit Mord in Vergangenheit günstig zu verkaufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?